1945

 

 

Im Juni 1945 hatten britische Soldaten zehntausende Kosaken und ihre Familien an die Rote Armee ausgeliefert. Von diesen überlebte, bis auf ganz wenige, die flüchten konnte, niemand.


Ihre Geschichte kann als eine Definition des Begriffes „Genozid“ angesehen werden.


Das einzige erhaltene Bild des Kosaken-Trosses aufgenommen von einem unbekannten Fotografen durch die Gitterstäbe eines Kellerfenster in Lienz

  1. „Die österreichische Stadt Lienz in Osttirol wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges Schauplatz einer Tragödie. Auf der Flucht vor den vorrückenden sowjetischen Einheiten hatten sich im Mai 1945 zahlreiche ukrainische Kosakenverbände, die an der Seite der Wehrmacht italienische und jugoslawische Partisanen bekämpft hatten, im Talkessel der Drau nahe der Kleinstadt Lienz gesammelt. Seit 1942 waren sie zusammen mit ihren Familien unter dramatischsten Umständen auf der Flucht...“